Ein gutes Leben führen Sabine Poetsch
Ein gutes Leben führenSabine Poetsch

Kooperative Werden

Entgegen allem gesellschaftlichen Druck ist es nicht vorrangig, eine Persönlichkeit zu entwickeln, die den Normen der Gesellschaft gehorcht, das Optimum an funktionaler Arbeitskraft abliefert und den Sinn des Lebens im willigen Konsumieren sucht.

 

In unserem Leben geht es darum, das Einzigartige unseres Wesens - eine besondere Intelligenz, die in uns vorhanden ist - freizulegen und zum Leben zu erwecken, zu erwachen zu dem Menschen, der wir wirklich sein können. Es geht darum, uns unser wahres Menschsein zu erlauben.

 

Die Kooperative Werden ist eine noch kleine, offene Initiativgruppe, die sich der Idee verschrieben hat, Menschen beim "Erwachen" professionell zu begleiten. Diese Begleitung des Erwachens ist vorrangig der Frage gewidmet: "Wozu lebe ich wirklich?"

 

Weiterbildung - Begleitung - Forschung

 

Kernstück der Kooperative Werden ist die Entwicklung und Lehre einer neuen professionellen Disziplin mit akademischer Anbindung.

 

Geplant ist auch, Anlaufstellen für die professionelle Begleitung einzurichten. Eine erste Anlaufstelle finden Sie in Hamburg bei Sabine Poetsch.

 

Die (Begleit-)Forschung ist Bestandteil der Weiterbildung und fließt in die professionelle Begleitung mit ein.

 

Die Menschen hinter der Kooperative Werden:

 

Prof. Dr. Wilfried Belschner (Uni Oldenburg)

Prof. Dr. Franz-Theo Gottwald (Stiftung COCREATIO)

Prof. Dr. Thilo Hinterberger (Uni-Klinikum Regensburg & GBB e.V.)

Dipl. Kffr. Sabine Poetsch

 

 

www.kooperative-werden.de

 

 

 

 

Veränderungen meistern

und

Neues in die Welt bringen